Einen abwechslungsreichen Tag verlebten die Mitglieder des Vereins Küllstedt und Umgebung.

Die Züchter des Kaninchenzuchtvereins Küllstedt und Umgebung feierten am 1. September ihr Sommerfest auf dem Gelände des ehemaligen Zisterzienser Klosters in Anrode. 31 Züchter mit ihren Familien konnten vom Vereinsvorsitzenden Werner Hartleb in den historischen Gemäuern, bei herrlichstem Sommerwetter, begrüßt werden. „In unserem Verein ist es schon zu einer guten Tradition geworden, jährlich ein Sommerfest durchzuführen. Es ist doch schön, neben den Monatsversammlungen auch mal in geselliger Runde, als Freunde mit den Familien zu feiern und die Kontakte zu pflegen“, sagt Werner Hartleb.

Eröffnet wurde die Runde mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und den selbstgebackenen Kuchen von den Züchterfrauen. Im Anschluss konnten die Klosteranlage, durch eine Führung vom Förderverein, durch unseren Zuchtfreund Paul Hentrich besichtigen. „Hier erhielten wir einen Eindruck über die Geschichte und die zurzeit laufenden Arbeiten zur Erhaltung des Klosters. Der Nachmittag war weiter geprägt mit kurzweiligen Gesprächen, nicht nur rund um das Kaninchen“, so Hartleb.

Das Sommerfest  klang mit leckerem vom Grill in fröhlicher Runde an einem wunderschönen Tag aus. „Solche Zusammenkünfte mit den Familienmitgliedern sind ganz wichtig und von großer Bedeutung, um das Vereinsleben in der heutigen schnelllebigen Zeit am Leben zu erhalten“, erklärt Werner Hartleb.

Menü