Große Freude herrschte am vergangenen Wochenende bei Karl-Heinz Deterding aus Weißenborn-Lüderode und bei Werner Hartleb aus Büttstedt. Deterding war mit Kaninchen dreier Rassen nach Halle zur 27. Bundes-Rammlerschau gereist und räumte groß ab. Mit 98 Punkten stellte er den Bundessieger in der Rasse Deutsche  Widder dunkel-eisengrau. Nur einen halben Punkt weniger erhielt sein Bundessieger der Rasse Deutsche Kleinwidder weiß Rotauge (97,5 Punkte).

Mit seinem Rammler der Rasse Deutsche Riesen wildfarben erzielte Werner Hartleb 97,5 Punkte und stellte den Klassensieger der Rasse. Er musste Rolf Eggerking aus Hesel den Vortritt lassen. Der Rammler von Eggerking erhielt zwar auch 97,5 Punkte, aber aufgrund besserer Hilfspunkte wurde dieses Tier verdient Bundessieger.

Karl-Heinz Deterding präsentiert in den Messehallen seine zwei Siegertrophäen. Foto: Sebastian Grimm

Insgesamt stellte zehn Züchter aus unserem Kreisverband 51 Tiere aus. Die überaus guten Bewertungen zeugen von einer guten Arbeit in unserem Landkreis. Die nächste Schausaison steht nun vor der Tür. Und so drehten sich zum großen Teil die Gespräche in der Versorgungshalle bei der Bundes-Rammlerschau in Halle über die Aufzucht der nächsten Prachtexemplare, die den Preisrichtern auf den kommenden Jungtierschauen, Tischberwertungen und großen Schauen im Herbst und Winter dieses Jahres vorgestellt werden.

Höhepunkte für die Züchter aus unsererm Kreisverband werden die Kreisschau in Küllstedt am 30. November und 1. Dezember dieses Jahres und die Bundeskaninchenschau in Karlsruhe am 14. und 15. Dezember sein.

 

Die Ergebnisse der Eichsfelder Züchter im Überblick

  • Werner Hartleb aus Büttstedt, Deutsche Riesen wildfarben: 97,5 Punkte (Klassensieger) und viermal 96,5 Punkte
  • Karl-Heinz Deterding aus Weißenborn-Lüderode, Deutsche Widder dunkel-eiesengrau: 98, 97 und 96,5 Punkte
  • Karl-Heinz Deterding aus Weißenborn-Lüderode, Kleinschecken schwarz-weiß: 96 Punkte und nb
  • Karl-Heinz Deterding aus Weißenborn-Lüderode, Deutsche Kleinwidder weiß Rotauge: 97,5 Punkte (Bundessieger), 96,5 und 96 Punkte
  • Olaf Märcz aus Weißenborn-Lüderode, Mecklenburger Schecken wildfarben-weiß: zweimal 96 und einmal 95,5 Punkte
  • Olaf Märcz aus Weißenborn-Lüderode, Mecklenburger Schecken rot-weiß: 96 und 95 Punkte
  • Olaf Märcz aus Weißenborn-Lüderode, Mecklenburger Schecken dunkel-eisengreu: 94,5 Punkte
  • Frank Neumann aus Worbis, Blaue Wiener: 97 und 95 Punkte
  • Udo Bode aus Teistungen, Blaue Wiener: dreimal 97, dreimal 96,5 und einmal 95,5 Punkte
  • Kevin Stöber aus Dingelstädt, Blaue Wiener: 96, zweimal 95,5, zweimal 95, 94 und 92,5 Punkte
  • Klaus Thiem aus Kirchohmfeld, Schwarze Wiener: 96,5, zweimal 96 und einmal 95,5 Punkte
  • Zuchtgemeinschaft Dietmar und Sebastian Grimm aus Haynrode, Thüringer: dreimal 96,5 und einmal 96 Punkte
  • Zuchtgemeinschaft Peter Rothämel/Elisabeth Mick aus Haynrode, Thüringer: 97 und dreimal 96,5 Punkte
  • Josef Föllmer aus Uder, Kleinschecken schwarz-weiß: 96 Punkte und dreimal nb
  • Philipp Högler aus Lengenfeld unterm Stein, Helle Großsilber: 93,5; 94 und 95,5 Punkte

Menü